Facebook Image
Berichte

Unser zweites Heimspiel fand in unserer Trainingszeit statt. Wir hatten uns für das Spiel viel vorgenommen und wollten zeigen, dass wir besseren Handball spielen können als gegen Reichensachsen.

Dies gelang uns auch prima. Wir führten schnell mit 7:1 und waren in dieser Phase unserem Gegner in allen Belangen überlegen. Erst nach einer Auszeit von Werra ließen wir etwas an Konsequenz vermissen, sodass es zur Pause lediglich 8:5 stand.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen. Doch dann konnten wir unsere Führung stetig ausbauen. Über 16:10 bauten wir unseren Vorsprung bis auf 20:11 in der 42. Minute aus. Diesen neun Tore Vorsprung konnten wir bis zum Ende halten.
Das war eine tolle Abwehrleistung der gesamten Mannschaft und auch im Angriff passte schon sehr viel zusammen. Durch viele Übergänge und tolle Kombinationen konnten die Tore herausgespielt werden. Alle Spielerinnen strahlten Torgefahr aus, was sich auch in der Anzahl der Torschützinnen wiederspiegelt. Weiter so, Mädels!

 

Es spielten:

Lilly Stolzenberger (Tor), Jana Wolfram (Tor), Sophie Bachmann 8/1, Lilli Krug 6, Melina Vogt 3, Johanna Wagener 2, Marie Gerlach 2, Johanna Riester 1, Lina Günther 1, Inga Dittmar, Nanni Bäumgen, Luca Ibanek, Merle Hinz.

 

FacebookTwitterGoogle Bookmarks