Facebook Image
Archiv

Hessenmeister, Hessenmeister, hey hey hey......!!!

Aufgrund eines Patzers des Mitkonkurrenten um den Meistertitel der TSG Münster (39:39 in Wesertal), konnte sich unsere Mannschaft durch ihren Sieg bei der HSG Rodgau Nieder-Roden schon vorzeitig die Hessenmeisterschaft sichern!!!

Trainer Kalli Wolff hatte zunächst aber alle Hände voll zu tun, um die Mannschaft darauf zu sensibilisieren, dass sie die sich bietende Gelegenheit des vorzeitigen Titelgewinns auch wahrnimmt. Und es war ein hartes Stück Arbeit, denn es erwartete uns eine hochmotivierte Heimmannschaft, die nicht daran dachte, uns die Punkte kampflos zu überlassen. Wie schon im Hinspiel legte die HSG los wie die Feuerwehr und konnte sich die gesamte 1. Halbzeit gut in Szene setzen. Die quirligen und schnellen Angreifer der HSG Rodgau Nieder-Roden beschäftigten unsere Abwehr mehr als ihr lieb war und auch im Angriff passte so manches noch nicht so richtig zusammen. Bei ständig wechselnden Führungen wurden dann beim 13:14 die Seiten gewechselt.

Trainer Kalli Wolff schien in der Halbzeitansprache nochmals auf die Bedeutung dieses Spieles hingewiesen zu haben, denn jetzt schwor sich unsere Mannschaft neu ein und ging mit absolutem Siegeswillen auf das Parkett zurück. Zwar dauerte es noch ein paar Minuten sich gegen die unermüdlich kämpfenden Gastgeber durchzusetzen (40. Min. 19:20), aber Torhüter Daniel Horn, der nach 9-wöchiger Verletzungspause erstmals wieder zur Verfügung stand, hielt nun alles was es zu halten gab. Wenige Minuten später stand es 22:28 und die Begegnung war entschieden. Was dann kam, war auch für die Zuschauer gute Handballkost. Den Sieg vor Augen klappte jetzt fast alles und die schön vorgetragenen Angriffe sowie die Torwartparaden (insgesamt 23) wurden von unseren mit- und angereisten Fans mit viel Applaus bedacht. Der Schlusspfiff ging fast im Jubel der Spieler unter, hätten unsere Fans die Zeit nicht lautstark runtergezählt. Danach war bei allen Beteiligten nur noch Freude pur über den hart erarbeiteten und so ersehnten Meistertitel.

Am 16.03.2014 um 14:30 findet im letzten Heimspiel dieser Saison das Derby gegen die HSG Wesertal statt. Die Mannschaft, das Trainer- und Betreuerteam würden sich sehr freuen, wenn viele Zuschauer den Weg in die Stadtsporthalle Melsungen finden würden, um die Hessenmeisterschaft gemeinsam zu feiern.

 

Es spielten:

Daniel Horn und Felix Kröger im Tor; Benjamin Soares 2/1, Janik Hagemann, Niklas Griesel 1/1, Nils Blumenstein 3, Nikola Malesevic 1, Janik Lanatowitz 5, Christian Siebert 6/4, Merlin Kothe 4, Jannis Kothe 4, Tim Ploch 4, Mark Petersen 5 und Christopher Laske