Facebook Image
1. Männer

MSG stellt Weichen für die Zukunft

Mit der Entwicklung der jungen Mannschaft in dieser Saison sind Trainer Olaf Zimmermann und MSG Vorstand Oliver Fritzschner hochzufrieden. Der eingeschlagene Weg mit der Verjüngung der Mannschaft, die Jugendkooperation mit der MT Melsungen und die offensive, sowie aggressive Spielphilosophie zahlen sich aus. Derzeit steht die Mannschaft für einige doch überraschend gut und führt die Tabelle hinter den beiden Überfliegern aus Wanfried und Ostheim auf Platz 3 an. Für die nächste Saison konnten bereits neue Spieler gewonnen werden, damit der Weg für die jungen Wilden weiter nach oben geht.

Weiter auf die eigene Jungend setzen

Jannis chrisMit Jannis Kothe von der MT Melsungen II und Christian Siebert von der TSG Dittershausen stoßen zwei junge, wurfstarke Rückraumspieler zur Mannschaft, die dieser die noch fehlende Durchschlagskraft aus dem Rückraum geben sollen und bereits als A-Jugendliche für die MSG spielten. Beide Spieler sind vom Spielkonzept und der sich bietenden Perspektive im Verein überzeugt. Gleiches gilt für Janik Lanatowitz und Tim Ploch (beide MT Melsungen II), sowie Dennis Schlüter (Eintracht Baunatal A-Jugend). Alle fünf sind ehemalige Weggefährten der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen und treffen bei der MSG auf weitere ehemalige Jugendspieler der mJSG, was einer schnellen Integration sicher förderlich ist. Die Kooperation mit der A-Jugend-Bundesliga der mJSG und die Möglichkeit junge, talentierte Spieler aus dieser Mannschaft im Training und punktuell in Spielen einsetzen zu können, wird das Trainerteam in der nächsten Saison ebenfalls weiter intensivieren und nutzen. Dies hat sich in den letzten Jahren bewährt und soll mit den neu gewonnenen Spielern dazu beitragen, dass die MSG zeitnah wieder in eine attraktivere Spielklasse aufsteigt.

 

Bericht der HNA