Facebook Image
Berichte

Handball Krimi in Guxhagen

Nach dem eher enttäuschenden Unendschieden vom letzten Auswärtsspiel in Lohfelden waren die Damen der FSG gegen den Tabellen Dritten bis in die Haarspitzen motiviert und so begannen sie auch sehr konzentriert. Schon nach wenigen Minuten war ein drei Tore Vorsprung herausgespielt. Der Gegner ließ sich jedoch nicht lumpen und setzte unsere Mannschaft immer wieder unter Druck.

Gegen Ende der ersten Halbzeit haderten unsere Damen dann mit der einen oder anderen Entscheidung des Schiedsrichtergespanns. Zur Schlusssirene waren sie auf einmal nur noch zu Viert auf der Platte. Trotzdem konnten sie sich mit einem nicht gerade beruhigenden Vorsprung von drei Toren in die Kabine begeben.
Die ersten eineinhalb Minuten nach Wiederanpfiff waren dann auch entsprechend spannend. Durch konzentrierte Abwehrarbeit wurde aber auch diese Klippe genommen und der Vorsprung nicht vollends abgegeben. Die Fortsetzung des bis dahin guten und schnellen Spieles wurde nochmals durch eine doppelte Unterzahl spannend gemacht. Die Mannschaft ließ sich das Heft aber nicht mehr aus der Hand nehmen. Mit allem was die Körper hergaben wurde verteidigt. Nachdem wieder sechs rote Trikots auf der Platte standen, begann die Schlussoffensive. Mit schönen und schnellen Angriffen wurde der Gegner ein ums andere Mal unter Druck gesetzt. Zwar konnte zu keiner Zeit mehr ein deutlicher Vorsprung herausgespielt werden, das Spiel wurde aber nicht wieder aus der Hand gegeben. Am Ende konnte ein verdienter Heimsieg notiert werden, der auf eine insgesamt gute Mannschaftsleistung zurück zu führen ist.

 

Torschützen:

Hildebrand 5, Hoppe 5, Hungerland 3, Johnson 6, Weiss 14/3

FacebookTwitterGoogle Bookmarks