Facebook Image
Berichte

Körle präsentierte sich von der ersten Minute hellwach und führte nach 5 min. bereits mit 0:4.

Man kontrollierte zwar das Spiel zu jederzeit, vergab aber dann viele klare Torchancen, so das es aus Körler Sicht zur Halbzeit nur 9:13 stand. In der zweiten Hälfte wurde dann konzentrierter gespielt und die Chancen sicherer verwertet, so das man sich bis zur 50 min. schon auf 9 Tore absetzen konnte und mit einen nie gefährdeten Sieg im Gepäck nachhause fuhr.

 

Torschützen:

Hildebrand 9/2, Hungerland 4, Johnson 9, Kördel 1/1, Mell 5/3, Rotolo 1, Stroop 1